Nächster Termin
11.01.2019
Bachtelianer-Stamm
alle Termine >
5-Tage Berglauf-Cup Panoramalauf Bachtel-Cup


Kilian Peier gewinnt Gesamtwertung des Bachtel-Cups

Zu den News der Skispringer >

Aus Bachteler Sicht kam es gleich mehrfach zu Freudensprüngen aufs oberste Treppchen. Auf der K15-Schanze konnte Siri Wigger am Sonntag alle ihre Konkurrenten hinter sich lassen und gewann in der Kategorie U10 dank Sprüngen auf zweimal 15.5 Meter. In der U12 auf der K24-Schanze schaffte es Dominik Peter gleich zweimal zuoberst aufs Podest. Er dominierte die Konkurrenz sowohl am Samstag wie auch am Sonntag und konnte mit 26.5 Metern eine Weite aufstellen, die seit zwei Jahren auf dieser Schanze nicht mehr erreicht wurde. Elija Schelbert klassierte sich in der gleichen Kategorie am Sonntag auf dem 2. und wegen eines Sturzes am Samstag auf dem 5. Rang. Nicola Wigger musste sich zweimal mit dem undankbaren 4. Rang begnügen. Nicole Steiger wurde in der U14 auf der K24-Schanze einmal 5. und einmal 4.

Auf der grossen Bachtelblick-Schanze gewann Lars Kindlimann überlegen zweimal die U12-Konkurrenz. Sein weitester Sprung gelang ihm am Sonntag, er landete nach einem herrlichen Sprung bei 59 Metern. Man munkelt es seien genau 60 Meter gewesen, aber das nur so am Rande. Mario Anderegg klassierte sich in der U14 auf dem 6. und 10. Rang. Julia Vonbank auf dem 16. und 13. Rang und in der U16 wurde Bernhard Vonbank am Samstag 8.

In der Gesamtwertung "over all" durfte sich der Junior Kilian Peier über den Gesamtsieg freuen. Der Romand sprang über den ganzen Sommer hinweg am konstantesten und verwies Luca Egloff und Manuel Rüegg auf die weiteren Plätze. Marco Moser erreichte als bester U16-Springer den 4. Rang. Weiter unten in der Rangliste trug sich fast historisches zu, ausgerechnet die beiden Brüder Manuel und Pascal Fuchs aus Einsiedeln teilten sich den 12. Rang mit der genau gleichen Punktzahl und dies nach 6 Wettkämpfen, was für ein Zufall. In der Gesamtwertung der kleinen Schanzen strahlten gleich zwei Bachteler vom Podest hinab. Elija Schelbert sicherte sich mit einem beruhigenden Vorsprung den Gesamtsieg und konnte sich über einen wunderschönen Bergkristall und ein neues Kickboard freuen. Dritter wurde Nicola Wigger, der mit einem lauten Aufschrei der ganzen Umgebung kundtat, dass er sich freue, für einmal nicht vierter geworden zu sein. Knapp dahinter klassierte sich Dominik Peter dank einer fulminanten Aufholjagd noch auf dem 4. Rang, es fehlten ihm schlussendlich magere 3.5 Punkte um aufs Podest zu kommen. Aber das wäre dann in seiner ersten Saison als Skispringer fast schon zu viel des guten gewesen.

Wir freuen uns im nächsten Jahr auf einen spannenden Bachtel-Cup 2012 und auf viele Springer aus der ganzen Schweiz und aus dem näheren Ausland.

< zurück
WEBCAM LOIPE



Hauptpartnerin
Zürcher Kantonalbank
Co-Sponsor
TOP Garage Fischenthal Weitere Sponsoren >
Copyright © 2018 – by Skiclub am Bachtel